Seminare für Medizinstudierende

Wir suchen derzeit in Hamburg Medizinstudierende, die gegen Aufwandsentschädigung zur Teilnahme an einem einmaligen dreistündigen Seminar bereit sind.

Information

Das Seminar

Menschen mit sichtbaren chronischen Hauterkrankungen erleben häufig Beeinträchtigungen ihrer Lebensqualität. Vor diesem Hintergrund wird vom Bundesministerium für Gesundheit ein Projekt zur Verbesserung der Situation von Betroffenen gefördert.

Im Rahmen des Projektes wird an medizinischen Fakultäten ein dreistündiges Seminar durchgeführt, in dem spezifische Inhalte mittels verschiedener Übungen adressiert und evaluiert werden. Die Teilnahme beschränkt sich auf einen Termin und ist freiwillig. Zu Anfang und am Ende des Seminars wird ein Evaluationsfragebogen ausgefüllt. Teilnehmende erhalten eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30,-€.

Auf einen Blick

5

Wir suchen

Medizinstudierende in einem klinischen Semester für eine einmalige Teilnahme an einem Seminar mit Evaluation

5

Ort

Hamburg 

5

Aufwand

3 Zeitstunden | Aufwandsentschädigung 30,-€

5

Kontext

Patientenzentrierung bei Menschen mit sichtbaren chronischen Hauterkrankungen in Deutschland (Projekt „ECHT“)

5

Förderung

Bundesministerium für Gesundheit

Anmeldung

Seminaranmeldung

    Ich möchte folgenden Seminartermin wahrnehmen:

    Eigener Terminwunsch:
    Ich habe an den oben genannten Terminen leider keine Zeit, würde aber gerne zu einem anderen Zeitpunkt an der Studie teilnehmen. Bitte senden Sie mir per E-Mail Informationen zu möglichen neuen Terminen.

    Ich habe von dem Seminar erfahren durch:
    Flyer/BroschüreAushang/PlakatE-Mailpersönliche AnspracheBekannteSonstiges

    Anmeldeinfo

    Hinweis zur Seminaranmeldung

    Nach Absenden des Formulars erhalten Sie zunächst eine Anmeldebestätigung per E-Mail. Rechtzeitig vor Beginn des Seminars erhalten Sie eine weitere E-Mail mit organisatorischen Hinweisen, Anfahrtsbeschreibung etc.

    Eine Stornierung Ihrer Seminaranmeldung ist ebenfalls möglich. Sollten Sie an dem Termin verhindert sein, dann melden Sie sich bitte bei uns, so dass wir Ihren Platz für andere Interessenten freigeben können.

    Ihre persönlichen Daten erfassen wir ausschließlich zum Zweck der Seminarorganisation. Spätestens ein halbes Jahr nach Seminarabschluss werden Ihr Daten gelöscht. Für weitere Informationen zum Thema Datenschutz beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.

    Information

    Das ECHT-Projekt

    ECHT ist ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mit einer Laufzeit von 2018 – 2020.

    ECHT steht für „Entstigmatisierung bei chronischen sichtbaren Hautkrankheiten“.
     

    Beteiligte 2019

    Prof. Dr. Matthias Augustin | Rolf Blaga | Prof. Dr. Eckhard Breitbart | Prof. Dr. Wolfgang Gaebel | Marius Grosser | Prof. Dr. Anja Hilbert | Ottfrid Hillmann | Prof. Dr. Swen-Malte John | Hans-Detlev Kunz | Claudia Liebram | Prof. Dr. Claudia Luck-Sikorski | Dennis Middelmann | Sonja Mrowietz | Prof. Dr. Ulrich Mrowietz | Birgit Oehmcke | Sophia Schlette | Dr. Rachel Sommer | Dr. Klaus Strömer | Janine Topp | Dr. Ralph Von Kiedrowski | Dr. Regina von Speckelsen | Dr. Ulrich Weigeldt | Natascha A. Weinberger | Dr. Dagmar Wilsmann-Theis | Dr. Alexander Zink

    01/2018 – 12/2018

    Projektphase 1

    Z

    Konzeption

    • Wissenschaftliche Recherchen
    • Entwicklung der Interventionen
    • Planung de Evaluationen
    • Kommunikation
    • Networking

    01/2019 – 06/2020

    Projektphase 2

    W

    Interventionen

    • Interventionen
    • Evaluationen
    • Kommunikation
    • Networking

    07/2020 – 12/2020

    Projektphase 3

    V

    Datenanalysen

    • Datenanalysen
    • Datendiskussionen
    • Berichte
    • Kommunikation
    • Networking

    Angestrebt ist die Konzeption von Formaten der strukturierten entstigmatisierenden Begegnung zwischen Betroffen und Nicht-Betroffenen. Die Intervention findet an typischen Orten und Szenarien von Stigmatisierung statt. Das Projekt beinhaltet eine Entwicklungsphase sowie eine Erprobungsphase. Verschiedene Möglichkeiten der Intervention sollen verglichen und evaluiert werden. Aus der Evaluation resultiert ein Langzeitkonzept, mit dem auch zukünftig wiederholt Aktionen zur Endstigmatisierung abgeleitet werden können. Dieses spätere Ausrollen des erprobten Formates wird nicht mehr finanziell gefördert, sondern wäre Aufgabe der teilnehmenden Organisationen.

    Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

    Auszug der Projektausschreibung

    Kontakt

    Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

    Kontaktinfo

    Ansprechpartner

    Dr. Rachel Sommer
    Prof. Dr. Matthias Augustin

    Veranstalter

    Universitätsklinikum HH-Eppendorf
    Institut für Versorgungsforschung
    Projekt „ECHT“ bei chronischen Hautkrankheiten

    Telefon

    +49 (0) 40 7410 -55428

    E-Mail

    r.sommer@uke.de

    Sie studieren Medizin?

    Melden Sie sich für unser Seminar an! Mit Ihrer Seminarteilnahme unterstützen Sie uns sehr bei dem Ziel, Menschen mit sichtbaren Hautveränderungen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

    SeminarinformationZur Anmeldung