Forschungsprojekt
ECHT

Willkommen beim Forschungsprojekt ECHT, der bundesweiten Studie zur Entstigmatisierung bei sichtbaren chronischen Hautkrankheiten.

 ECHT ist ein Förderprojekt durch das Bundesministeriums für Gesundheit. Es ist weltweit einmalig und wird von einer großen Expertengruppe aus Dermatologen, Wissenschaftlern und Patientenvertretern durchgeführt.

…Information

Das Projekt ECHT…

… ist weltweit einmalig.
… ist seit Dezember 2020 abgeschlossen.
… ist Ausgangspunkt für eine Vielzahl weiterer Aktivitäten.

Sie finden hier ab Mai 2021

  • Hintergründiges über ECHT 2018-2020
  • Impressionen zum Projekt
  • Über Stigmatisierung aus ECHT
  • Ein Erklärvideo zur Stigmatisierung
  • Unsere Publikationen und Botschaften
  • Tipps und Links
  • Kontakte und Ansprechpartner

 

Warum ECHT?

5

ECHT - Entstigmatisierung bei sichtbaren Hautkrankheiten

ECHT steht für Entstigmatisierung bei sichtbaren Hautkrankheiten. Es ist der Titel einer besonderen Forschungsreihe mit bemerkenswerten     Studien-Ergebnissen.

ECHT ist die deutsche Antwort an ein wichtiges Anliegen der Weltgesundheitsorganisation WHO: Menschen mit sichtbaren äußerlichen Veränderungen, vor allem erkennbaren Haut Krankheiten, werden häufig stigmatisiert. In Deutschland kennen wir folgende Zahlen:

70 % der Menschen in Deutschland glauben, dass Menschen mit sichtbaren Hautkrankheiten benachteiligt werden.

35 %  der Menschen haben bereits erlebt, dass Hautkranke wegen ihres Aussehens gehänselt und erniedrigt wurden.

80 % vermuten, dass andere Menschen Betroffene mit Schuppenflechte nicht anfassen mögen.

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Kontaktinfo

Ansprechpartner

Dr. Rachel Sommer
Prof. Dr. Matthias Augustin

Veranstalter

Universitätsklinikum HH-Eppendorf
Institut für Versorgungsforschung
Projekt „ECHT“ bei chronischen Hautkrankheiten

Telefon

+49 (0) 40 7410 -55428

E-Mail

r.sommer@uke.de